SPD Ortsverein Nidderau
Wir. Gestalten. Nidderau.

Meldung:

23. Februar 2018
SPD Ortsbezirk Eichen - Erbstadt

Heringsessen 2018 der SPD Eichen - Erbstadt

+Heringsessen 2018

Die SPD Eichen - Erbstadt hatte zum traditionellen Heringsessen erneut in den Saalbau Schmid eingeladen. Eine Reihe von Mitgliedern, Freunde, Bekannte und interessierte Bürgerinnen und Bürgern waren zur Veranstaltung erschienen.
Der Vorsitzende Harry Bischoff begrüßte die Anwesenden. Er zeigte sich sehr erfreut, dass auch Bürgermeister Gerhard Schultheiß den Weg zur Traditions-veranstaltung gefunden hatte. Ebenso konnte er den Vorsitzenden der Nidderauer SPD-Fraktion Andreas Bär und unseren Kreistagsabgeordneten und SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Vinzenz Bailey begrüßen.
Harry Bischoff wies in seiner Eröffnungsrede darauf hin, dass in Eichen aktuell viele erfolgreiche Projekte zu verzeichnen seien. Hier zählte er unter anderem den anstehenden Neubau des Feuerwehrhauses, die Fertigstellung der Wehrstraße sowie den Anbau der neuen Kultur- und Begegnungsstätte an die Turnhalle in der Höchster Straße auf. Alles Vorhaben mit in der Summe siebenstelliger Investitionen und gut für die hier lebenden Bürgerinnen und Bürger sein werden.
Der tags zuvor angemachte Heringssalat mundete sehr. Einen herzlichen Dank an dieser Stelle an die Familien Jost und Wiesner, die durch großzügige Spenden in Form von Kartoffeln und weiteren Zutaten ihren Teil dazu beigetragen haben sowie an alle fleißigen Helferlein.
Nach dem Essen richtete Bürgermeister Gerhard Schultheiß ein paar Worte an die anwesenden Gäste. Er bekräftigte nochmals die Aussagen von Harry Bischoff und betonte, dass die Arbeiten im Ort im vollen Gange sind. Des Weiteren sprach er über die derzeitige politische Situation in der Bundespolitik. „Ein hin und her darf es nicht mehr geben, es ist Zeit, dass eine stabile Regierung ihre Arbeit aufnehmen kann“, so Schultheiß.
Auch der Eicher Ortsvorsteher Sam Pfeifer griff das vorher gesagte auf. „Es geht voran im Stadtteil Eichen, die ersten Ergebnisse sind auch schon zu sehen“. Darüber hinaus griff er nochmals die Thematik der neuen Kultur- und Begegnungsstätte auf. „Es ist Fakt, dass die Mehrheit der Eicher Vereine sich für neue Räumlichkeiten ausgesprochen hat und somit gegen eine Modernisierung der Räumlichkeiten im Saalbau Schmid waren. Der Bürgerwille wurde ernst genommen und umgesetzt. Zudem besteht zukünftig die Möglichkeit, dass mehrere Vereine gleichzeitig die Räumlichkeiten nutzen können, dies war vorher nicht möglich.“ Sam Pfeifer spielte hier auf das Protokoll der „Schnooke“ an, das vehemente Kritik am Neubau beinhaltete.
Harry Bischoff bedankte sich bei allen Rednern und aktiv Diensttuenden an diesem Abend. „Ich freue mich Sie und Euch im nächsten Jahr in der neuen Kultur- und Begegnungsstätte wieder zu unserem Heringsessen 2019 begrüßen zu dürfen.“ (sp)

SPD Ortsverein Nidderau

Sitemap