SPD Ortsverein Nidderau
Wir. Gestalten. Nidderau.

Meldung:

28. Mai 2017
Nidderauer SPD gratuliert

Dank und Anerkennung an Gerhard Schultheiß

+Gratulieren Bürgermeister Gerhard Schultheiß (2.v.r.) zum Jubiläum: Stadtverordnetenvorsteher Gunther Reibert (2.v.l.), SPD Fraktionsvorsitzender Andreas Bär (rechts), SPD Fraktionsgeschäftsführerin Fanny Withofs (links)

Zum zwanzigjährigen Dienstjubiläum von Gerhard Schultheiß als Bürgermeister der Stadt Nidderau ließ es sich die Nidderau SPD nicht nehmen, diesem für die erbrachte Leistung zu danken.
„20 Jahre an der Spitze einer Stadt zu stehen, ist alleine für sich genommen bereits eine außergewöhnliche Leistung. In dieser Zeit eine Stadt allerdings so dynamisch und gleichzeitig nachhaltig zu entwickeln, wie es Gerhard Schultheiß mit Nidderau getan hat, ist wahrscheinlich beispiellos. Er hat nicht nur bei Großprojekten wie der Ansiedelung des Kinos, der Realisierung der Neuen Mitte oder dem Bau der Umgehungsstraße eine entscheidende Rolle gespielt, sondern in Zusammenarbeit mit den politischen Gremien geschafft, Nidderau zu einer modernen und familienfreundlichen Stadt mit guter Infrastruktur weiterzuentwickeln, ohne dass diese dabei ihre Identität verloren hat.“, so Andreas Bär, Fraktionsvorsitzender der Nidderau Sozialdemokraten, „Mit der Teilnahme von Eichen, Erbstadt und Heldenbergen am Dorf- bzw. Stadterneuerungsprogramm konnten weitere Impulse gesetzt werden. Auf Nidderau schaut man auch von außerhalb mit Anerkennung und lobt die Fortschritte der letzten Jahre.“
„Gerhard Schultheiß kann man für seine Ausdauer und Geduld Respekt zollen. Er ist kein Bürgermeister, der den Weg des geringsten Widerstands geht, sondern der bereit ist, für die Stadtentwicklung seinen Überzeugungen treu zu bleiben. Wir als Sozialdemokraten wünschen uns, dass er noch lange die Geschicke Nidderaus so erfolgreich wie bisher lenkt.“, so Vinzenz Bailey, Vorsitzender der SPD Nidderau, abschließend.

SPD Ortsverein Nidderau

Sitemap