SPD Ortsverein Nidderau
Wir. Gestalten. Nidderau.

Meldung:

02. Oktober 2016

Raabe unterstützt Forderung nach Lärmschutz

„Nidderau besser entlasten“

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Sascha Raabe unterstützt die Forderung der Stadtverordnetenversammlung Nidderau nach Lärmschutzmaßnahmen an der Bahnstrecke Hanau-Friedberg. In Schreiben an die Deutsche Bahn und das Bundesverkehrsministerium stellt sich Raabe ausdrücklich hinter die am Donnerstag auf Initiative des SPD-Fraktionsvorsitzenden Andreas Bär einstimmig verabschiedete Resolution der Stadtverordneten, mit der Bahn und Bund aufgefordert werden, innerhalb Nidderaus Lärmschutzmaßnahmen zu realisieren. Raabe: „Der Güterverkehr und damit der Lärm auf der Strecke haben zugenommen. Darauf müssen die Verantwortlichen jetzt reagieren. Nidderau muss besser entlastet und vor dem Lärm geschützt werden.“

Hintergrund ist eine Zunahme des Güterverkehrs auf der Strecke Hanau-Friedberg, die die Bahn als Entlastung der viel befahrenen Rheintaltrasse nutzt. Für Nidderau bedeutet das eine höhere Lärmbelastung auch in den Nachtstunden. Für Raabe ist deshalb klar: „Die Bahn muss die Planungen für einen besseren Lärmschutz in Nidderau zügig vorantreiben. Das darf nicht auf die lange Bank geschoben werden.“ Die Stadtverordnetenversammlung hatte die Bundestags-abgeordneten um Unterstützung ihres Anliegens gebeten. SPD-Mann Raabe hatte unverzüglich seine Hilfe zugesagt.

SPD Ortsverein Nidderau

Sitemap